Philosophie | Speisekarte | Kontakt | Impressum 

Philosophie
Feierlichkeiten
Speisekarte
Unser Rindfleisch
Das Beste vom Rind
Anfahrt
Kontakt


Unser Rindfleisch

Herkunft und Aufzucht der argentinischen Rinder 1
 

Argentinien, 12.000 Flugkilometer von Deutschland entfernt. Ein Land, elfmal so groß wie die Bundesrepublik. Und doch nur 33 Mio. Einwohner. Aber 55 Mio. kerngesunde Rinder. Argentinien ist frei von BSE.

In Argentinien werden die Rinder hauptsächlich für die Fleischproduktion gezüchtet. Dafür nehmen die argentinischen Züchter nur die besten Fleischrassen. Das Ergebnis: Argentinisches Fleisch schmeckt nach Fleisch und ist von höchster Qualität, gesund, mager und zart.

Auf den endlos scheinenden Weidegründen der argentinischen Pampa, wo jedes der 55 Mio. Rinder ca. 20.000 Quadratmeter Land allein für sich hat, wachsen hervorragende Qualitätsrinder heran.

 

Sie verzehren natürlich gewachsenes Gras und legen beim Weiden weite Strecken zurück. Deshalb gehört argentinisches Rindfleisch weltweit zu den fettarmsten Sorten.

Während in Europa Bullenmast durch intensive Haltung in den Ställen überwiegt, leben Argentiniens Rinder ganzjährig in freier Natur und ohne Stallungen.

Ein argentinisches Rind wächst noch bei reiner Grasfütterung auf, ohne Futterzusatzstoffe. Auf dem humusreichen Boden der Pampa mit ihren 190 Grassorten und seiner außergewöhnlich guten Wasserqualität finden die Rinder ein üppiges Nahrungsangebot. Noch nach 8 Monate der Geburt laufen die Kälber dem Muttertier hinterher.

 

 

 

1 Eine Information des argentinischen Staatssekretariats für Landwirtschaft, Viehzucht und Fischerei sowie der argentinischen Fleischexporteure.